Mokulito

Datum: Freitag - Samstag,

23.-24.10.20

 

Uhrzeit: Freitag 13 bis ca. 17 Uhr

Samstag 11 bis 15 Uhr

 

Entgelt: 175 EUR


Mokulito ist ein künstlerisches Druckverfahren, das auf dem Prinzip der Lithografie (Flachdruck) basiert. Die Idee dazu wurde in Japan vor mehr als 30 Jahren entwickelt.

Mit der Lithografie im herkömmlichen Sinn hat Mokulito natürlich nichts zu tun, aber das Prinzip ist in etwa dasselbe: Eine Sperrholzplatte wird entsprechend vorbereitet und das Motiv mit fetthaltigen Medien aufgetragen. Anschließend wird das Holz nachbehandelt und getrocknet. Nach dem Trocken wird wie bei der Lithografie abwechselnd mit Wasser und Druckfarbe gearbeitet.

  • Im Gegensatz zur „richtigen“ Lithografie kommen keine Chemikalien zum Einsatz.
  • Zum Einsatz kommen Gummiarabikum, Schleifpapier, Talkum, Lithofarbe und -tusche und Wasser.
  • Durch das Holz ergeben sich charakteristische Strukturen, die mit Schleifpapier noch verstärkt werden können.
  • Mokulito erfordert viel Zeit und Geduld, daher dient der Workshop nur als Einstieg in diese spannende Technik. Einige Trockenphasen müssen wir daher etwas beschleunigen, auch sollte im Vorfeld eine ungefähre Bildidee vorhanden sein. Näherer Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.
  • Am Freitag bereiten wir das Holz vor und tragen das Bildmotiv auf. Samstag wird gedruckt und/oder es werden Korrekturen vorgenommen.
  • Sollte noch Zeit sein, zeige ich Ihnen gerne die Technik der Papier-Lithografie, die überraschend schnell geht.
  • Als Material dienen hochwertige Lithografie-Farben (Schwarz oder farbig) und Büttenpapier.
  • Die Gruppengröße umfasst max. drei Personen.

Status


Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.