Monotypie


Monotypien (auch Monoprint) sind einmalige Drucke, deren Vorgang nach der Fertigstellung auf der Druckplatte und nach dem Druck kein zweites Mal wiederholbar ist. Die Abzüge sind also immer Unikate. Das Motiv wird mit feuchter Farbe auf einen glatten Untergrund aufgebracht und ein Abzug angefertigt, während die Farbe noch nass ist.


Charakteristisch für die Monotypie ist das malerische und zeichnerische Aussehen. Die Bildmöglichkeiten lassen sich mit unterschiedlichen Materialien und Techniken hervorragend kombinieren und sind so vielfältig wie die Künstler selber, die sich mit dieser Technik befassen.

 

Sie ist besonders für Menschen geeignet, die „mal den Kopf frei bekommen wollen“, die gerne experimentieren und sich auf ungeplante Ergebnisse einlassen können.

 

Die Monotypie ist eine meiner Lieblingstechniken, und die entstandenen Drucke kombiniere ich gerne mit anderen Verfahren, z.B. mit Siebdruck oder Holzlettern (oder alles zusammen).

  • Monotypie eignet sich hervorragend für den Einstieg in die künstlerische Druckgrafik. Zeichnerische Fähigkeiten sind nicht notwendig!
  • Alle Verfahren lassen sich wunderbar kombinieren und regen zum intensiven Experimentieren an.
  • Die Workshops sind in verschiedene Themen aufgeteilt. Wir experimentieren mit Untergründen (z.B. Holz und Gelatineplatten), Farben (Acryl- und Linoldruckfarbe), Schablonenmaterial und Techniken.
  • Bitte mitbringen: Kleidung, die dreckig werden darf (Schürzen sind vorhanden).

     

  • Gerne können Sie für den Workshop eigene Vorlagen und Motive mitbringen. In der Werkstatt sind jedoch genügend Inspirationsquellen vorhanden, so dass die Mitnahme eigener Vorlagen nicht zwingend notwendig ist.


Monotypie am Abend - Schnupperkurs

Datum: Mittwoch, 06.11.19

 

Uhrzeit: 18 - 20.30 Uhr

 

Entgelt: 45 EUR pro Person

 

Nächster Termin: Februar 2020


Diese Abende dienen dazu, die Monotypie kennenzulernen und später weiterzuentwickeln.

 

Nach einer kurzen Einführung arbeiten wir klassisch mit Glasplatten und Linoldruckfarbe. Für Kombinationen dienen selbstgemachte Gelatineplatten, auf denen mit Acrylfarben farb-intensive Ergebnisse möglich sind.
Für figürliches Arbeiten experimentieren wir mit Papierschablonen, und wer es lieber Abstrakt mag, greift zu diversen Materialien wie Folienreste, Naturprodukte usw., die in der Werkstatt in großer Anzahl vorhanden sind.

 

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Weitere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.

Status


Mixed-Media: Monotypie und Siebdruck

Datum: Samstag, 25.01.20

 

Eine Kombination aus Monotypie und Siebdruck.

 

>> Mehr Informationen finden Sie hier!


Monotypie - Zeichnerisch gedruckt

Datum: 01.04.20

 

Uhrzeit: 13 - 16 Uhr

 

Entgelt: 50 EUR pro Person


Bei der indirekten Monotypie wird eine flache Unterlage mit Farbe eingefärbt, anschließend ein Blatt Papier aufgelegt und auf der Rückseite die Zeichnung angebracht. Das Ergebnis erscheint als breite Strichzeichnung in Kombination mit der Farbübertragungen durch die Druckplatte.

 

Diese Form der Monotypie besitzt einen ganz besonderen künstlerischen Reiz! Es kann mit eigenen Zeichnungen und/oder im Kopierer ausgedruckten Motiven gearbeitet werden.

Status


Monotypie mit Schablonen

Datum: Mittwoch, 17.06.20

 

Uhrzeit: 15 - 18 Uhr

 

Entgelt: 55 EUR pro Person

 


Monotypie und Schablonen ergänzen sich ganz wunderbar. Wir beginnen mit einfachen Motiven, z.B. Formen oder Mustern, die aus Papier geschnitten oder gerissen werden. Durch den zusätzlichen Einsatz von Farben entstehen verschiedene Ebenen, die dem Bild eine reizvolle Tiefe verleihen.

Hierbei sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig, die gestalterische Dynamik ergibt sich automatisch durch das Tun! Wer möchte, kann auch fertige Schablonen aus Kunststoff o.ä. mitbringen. Mehr Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.

Status


Naturdruck, Collage, Monotypie

Datum (2 Tage): Samstag, 09.05.20

Sonntag, 10.05.20

 

Uhrzeit: SA 11 - 15 Uhr, SO 11 - 16 Uhr

 

Entgelt: 110 EUR pro Person


In diesem Workshop vereinen wir Naturdrucke und Monotypien mit Collagematerial zu einem Gesamtbild.

 

Beim Naturdruck werden Pflanzenelemente ausgewählt, eingefärbt und wie mit einem Stempel auf Papier oder Stoff gedruckt. Durch ein gezieltes Anordnen der Elemente und Strukturen, durch Überschneidungen mit mehreren Farben entstehen sehr interessante Effekte.

Entscheidend sind die gewählten Pflanzen und deren Bestandteile, damit sie sich gut abdrucken lassen. Als Collagematerial eignen sich Skizzen, Fotografien, Kopien usw.

 

Eine genaue Beschreibung für das benötigte Material erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Natürlich ist es auch möglich, ohne Collagematerial zu arbeiten und nur Naturdrucke herzustellen.

  • Falls vorhanden, bitte eigenes Pflanzenmaterial, Skizzen oder Vorlagen mitbringen.
  • Das Pflanzenmaterial sollte frisch und wenn möglich, bereits gepresst sein (z.B. mit einem dicken Telefonbuch).
  • Falls Sie Ihren eigenen Stoff bedrucken möchten, diesen bitte gewaschen und gebügelt mitbringen. Geeignete Stoffe sind Leinen, Baumwolle und Nessel. Seide ist weniger geeignet.

Status


Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.